Quelle: Jahrbuch des Inst. für Marxist. Studien und Forschungen 07/1984


       zurück

       
       IMSF - 1984
       ===========
       
       Publikationen, Veranstaltungen und wissenschaftlicher Beirat
       ------------------------------------------------------------
       des IMSF
       --------
       
       (Ohne Veröffentlichungen  des IMSF  oder  seiner  Mitarbeiter  in
       Zeitschriften, in  von Dritten  herausgegebenen Sammelbänden usw.
       Der Berichtzeitraum  deckt sich  nicht mit dem Kalenderjahr 1984;
       er umfaßt die Jahrbuchperiode 1984 vom Oktober 1983 bis September
       1984. Der  Bericht setzt  die Übersicht  aus Bd. 6 der "Marxisti-
       schen Studien" (1983) fort.)
       
       I. Publikationen
       ----------------
       
       1. Marxistische Studien.  Jahrbuch des IMSF 7, Frankfurt/M. 1984,
       432 S.,  DM 32,00 (Schwerpunkt: Arbeiterklasse im Betrieb - Bewe-
       gung und Formierung).
       2. Informationsbericht des  IMSF, Bd. 37: Jörg Goldberg, Angelina
       Sörgel,  Grünalternative   Wirtschaftskonzeptionen.  Analyse  und
       Kritik, Frankfurt/M. 1983, 87 S., DM 9,80.
       3. Informationsbericht des  IMSF, Bd.  38: Kaspar  Maase, Lebens-
       weise der  Lohnarbeiter in  der Freizeit.  Empirische Materialien
       und theoretische Analyse, Frankfurt/M. 1984, 300 S., DM 24,00.
       4. Informationsbericht des IMSF, Bd. 39: Edgar Gärtner, Waldster-
       ben und  Umweltpolitik in  der Bundesrepublik, Frankfurt/M. 1984,
       175 S., DM 12,80.
       5. Soziale Bewegungen.  Analyse und  Dokumentation des IMSF, Heft
       13: Gert Hautsch, Bernd Semmler, Betriebsbesetzung. Adler - VDM -
       Demag-Pokorny -  Rockwell-Golde. Vier  Beispiele  aus  Frankfurt.
       Bundesweiter Überblick, Frankfurt/M. 1983, 120 S., DM 8,00.
       6. Soziale Bewegungen.  Analyse und  Dokumentation des IMSF, Heft
       14: Hartmut Dybowski, Lutz Schröter u. a., Arbeitslosenbewegungen
       in Westeuropa. Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Dänemark,
       Bundesrepublik Deutschland,  Frankfurt/M. 1984,  ca. 100  S.,  DM
       8,00.
       7. Soziale Bewegungen  - Analyse und Dokumentation des IMSF, Heft
       16: Gert  Hautsch, Klaus  Pickshaus, Klaus Priester, Der Arbeits-
       kampf um  die 35-Stunden-Woche.  "Flexi-Konzept" des Kapitals und
       die Zukunft der Gewerkschaften, Frankfurt/M. 1984, ca. 144 S., DM
       8,00.
       8. Arbeitsmaterialien des  IMSF, Band  15: Eberhard  Dohne  unter
       Mitarbeit von  Barbara Bunge, Rüstung tötet schon im Frieden. Ma-
       terialien zu  den Kosten und Folgen des Rüstungswettlaufs, zu den
       Kosten des  Militärs in der BRD 1979-1984, zu den Auseinanderset-
       zungen um  atomwaffenfreie  Städte,  Straßen  usw.,  Frankfurt/M.
       1983, 32 S., DM 3,00.
       9. Theorie und Methode VII: Wadim P. Jerusalimskij, Proletarische
       Psyche. Zum sozialökonomischen und politischen Bewußtsein der Ar-
       beiterklasse in der BRD, Frankfurt/M. 1984, 253 S., DM 15,00.
       10. IMSF (Hrsg.),  Die Alternativen  der Alternativbewegung. Dis-
       kussion und  Kritik ihrer  wirtschafts- und  gesellschaftspoliti-
       schen Konzeptionen. Materialien einer Tagung des IMSF vom 26.727.
       November  1983  in  Frankfurt/M.,  Verlag  Marxistische  Blätter,
       Frankfurt/M. 1984, 203 S., DM 10,80.
       11. Achim Bühl, Der Staat der Bundesrepublik. Staat und Staatsap-
       parate der  Bundesrepublik Deutschland  in den  achtziger Jahren,
       Verlag Marxistische Blätter, Frankfurt/M. 1984, 265 S., DM 10,80.
       12. Informationen zur  Wirtschaftsentwicklung und Lage der Arbei-
       terklasse. Vierteljährliche  Konjunkturübersicht. Verfasser: Jörg
       Goldberg, Klaus  Pickshaus u.a.  Beilage zur  Zeitschrift  "Nach-
       richten zur  Wirtschafts- und Sozialpolitik", Nachrichten-Verlag,
       Frankfurt/M., vier Ausgaben.
       13. Broschürenreihe "Durchblick", hrg. vom IMSF, Verlag Marxisti-
       sche Blätter, Frankfurt/M., jeweils 16 Seiten, DM 1,00:
       - Heft 2  (1983): Wirtschaftskrise.  Sind wir übersättigt? (Verf.
       J. Goldberg);
       - Heft 3  (1984): Verstaatlichung  - eine  Alternative? (Verf. K.
       Pickshaus); -  Heft 4  (1984): Hat  es sich  gelohnt? Kampf um 35
       Stunden (Verf. G. Hautsch).
       
       II. Konferenzen, Seminare, Veranstaltungen
       ------------------------------------------
       
       1. "Arbeiterklasse und Intelligenz - Kampfbedingungen in den 80er
       Jahren", Marxistische  Woche '83,  Marburg/L., 9. bis 14. Oktober
       1984, veranstaltet  von IMSF, MSB Spartakus und MASCH/Marburg. An
       der einwöchigen  Vertrags-  und  Diskussionsveranstaltung  nahmen
       etwa 200  Interessenten teil. Die Abendveranstaltungen wurden zu-
       sätzlich von  etwa 1000  Teilnehmern besucht. Vorträge: K. Picks-
       haus, Kern  der Arbeiterklasse - Geschichte, Stellung, Perspekti-
       ven; R.  Steigerwald, Arbeiterbewegung und Intelligenz - Probleme
       der Betriebsorientierung  der marxistischen  Arbeiterpartei;  Ar-
       beitsgruppe unter  Leitung von E. Dähne, Historischer Materialis-
       mus und Kultur - Am Beispiel der Stadtentwicklung Marburgs; H. H.
       Holz, Ökologische Krise und Friedenskampf; H. Flessner, H. Knake-
       Werner, S.  Schunter-Kleemann, Frauen in den 80er Jahren: Aufste-
       hen gegen die konservative Offensive; F. Deppe, Intelligenz, Mar-
       xismus und  Arbeiterbewegung. Abendprogramm mit Podiumsdiskussion
       zu "Perspektiven des Friedenskampfes in den 80er Jahren", Vorträ-
       gen und  Diskussionen zu Konservatismus, Arbeiterklasse im Sozia-
       lismus, Arbeitsmedizin,  neuer Musik,  Soziologie in BRD und DDR,
       IX. Kunstausstellung der DDR.
       Berichte: Marxistische  Blätter  H.  1/1984:  Weg  und  Ziel,  H.
       1/1984; Veröffentlichung des Vertrags von F. Deppe in: rote blät-
       ter H. 1/1984.
       2. Vortragsveranstaltungen   mit   Prof.   Dr.   Helmut   Steiner
       (Berlin/DDR) zum  Thema "Soziologie  und gesellschaftliche Praxis
       in der  DDR" in  Göttingen, Hamburg, Bremen, Münster und Duisburg
       vom 17.  bis 21.  Oktober 1983. Die Veranstaltungen fanden in Zu-
       sammenarbeit mit den jeweiligen Universitätsinstituten statt.
       3. "Die  Alternativen der Alternativbewegung. Diskussion und Kri-
       tik ihrer  wirtschafts- und  gesellschaftspolitischen  Konzeptio-
       nen". Diskussionsveranstaltung des IMSF am 26.727. November 1983,
       Frankfurt/M. mit  ca. 350  Teilnehmern. Vier Diskussionsblöcke zu
       den Themen: Grundkonzeptionen der Alternativökonomie - "menschen-
       gemäß und  umweltgerecht" /  Krise der Stahlindustrie - Krise des
       Ruhrgebiets? Welche  Auswege  gibt  es?/Alternative  Technik  und
       Arbeitsorganisation/Strategien der  Veränderung - Dualwirtschaft,
       Dezentralisierung oder  gesellschaftliche Kontrolle?  Referenten:
       H. Diefenbacher  (FEST/Öko-Institut), J. Goldberg (IMSF), D. Mar-
       cello  (ehem.   plakat-Gruppe  Daimler-Benz),   S.  Voets   (DKP/
       Düsseldorf), E. Stratmann (MdB Die Grünen), J. Bünnig ("Revier"),
       H. Bömer  (Dortmund), B.  Flieger  (AG  SPAK),  B.  Nilsson  (ASH
       Krebsmühle, Oberursel), R. Bohle (AG SPAK), A. Sörgel (Bremen).
       Berichte:  Marxistische  Blätter  H.  2/1984;  Das  Argument  144
       (1984); Dialektik  9 (1984);  Widerspruch. Münchener  Zeitschrift
       für Philosophie 2/1984.
       4. "Neues aus der MEGA: Produktivkräfte, Maschinensystem, Charak-
       ter der  Arbeit, Lage  der Arbeiter", Kolloquium zur Marx-Engels-
       Forschung am  10. Dezember  1983 in Hannover. Veranstalter: Marx-
       Engels-Stiftung/Wuppertal, Prof. Dr. P. Brokmeier/Hannover, IMSF.
       Referenten: Prof.  Dr. W.  Jahn/Halle und Dr. M. Müller, Inst. f.
       Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Berlin/DDR.
       Veröffentlichung der  Tagungsmaterialien durch  die  Marx-Engels-
       Stiftung, Wuppertal 1984.
       5. "Marxismus, Staat  und Recht  heute", Kolloquium  des IMSF  am
       19.5.1984 in  Frankfurt/M., ca. 100 Teilnehmer. Referenten: Prof.
       Dr. J.  Schleifstein, C.  Skrobanek-Leutner, Prof. Dr. H. Wagner,
       Dr. M. Kutscha.
       Bericht: Marxistische  Studien. Jahrbuch des IMSF 7, 1984. Veröf-
       fentlichung der  Vorträge von  H. Wagner und M. Kutscha in Marxi-
       stische Studien. Jahrbuch des IMSF 7, 1984.
       6. Alternativen zum  Wettrüsten -  Analyse, Kritik,  Aufgaben aus
       marxistischer Sicht.  Arbeitsdiskussion des  IMSF am 2. Juni 1984
       in Frankfurt/M.  Ca. 40  Teilnehmer. Referenten: B. Greiner, Ham-
       burg, und Dr. J. Reusch, IMSF.
       Bericht: Marxistische Studien. Jahrbuch des IMSF 7, 1984.
       7. Einführung in  die Staatstheorie und die Analyse des BRD-Staa-
       tes. Marxistische  Studienwoche '84, 24. bis 30. Juni 1984, Bonn.
       50 Teilnehmer. Referenten: Prof. Dr. J. Schleifstein, Dr. A. Sör-
       gel, A. Gottschalk, Dr. Chr. Butterwegge, Dr. H. Jung.
       
       III. Wissenschaftlicher Beirat des IMSF
       ---------------------------------------
       
       In Übereinstimmung  mit §  6 der  Vereinssatzung des IMSF hat der
       Vorstand zur Förderung des Vereinszwecks einen wissenschaftlichen
       Beirat berufen,  dem die  Beratung des  Vorstands bei Planung und
       Durchführung der wissenschaftlichen Tätigkeit obliegt.
       Im einzelnen wirken die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats
       mit bei
       - allgemeinen Diskussionen wissenschaftlicher Fragen,
       - Beratung der Arbeitsplanungen und Themenstellungen des IMSF,
       - Beratung und  Unterstützung bei der Herausgabe von Veröffentli-
       chungen des IMSF,
       - Beratung über Konzeptionen und Durchführung von wissenschaftli-
       chen Veranstaltungen des IMSF,
       - Vermittlung und  Wahrnehmung von  Kontakten und Kooperationsbe-
       ziehungen zu  Wissenschaftlern und wissenschaftlichen Institutio-
       nen.
       Dem wissenschaftlichen  Beirat gehören insgesamt 17 Wissenschaft-
       lerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen an. An-
       läßlich des  15. Jahrestags  der Gründung  des IMSF  am 5.12.1983
       wurden in  den Beirat  berufen:  Prof.  Dr.  Wolfgang  Abendroth,
       Frankfurt/M.; Dr.  Hermann Bömer,  Dortmund; Prof. Dr. Dieter Bo-
       ris, Marburg;  Dr. Christoph Butterwegge, Bremen; Prof. Dr. Frank
       Deppe, Marburg;  Dr. Heike  Flessner, Oldenburg;  Prof. Dr. Georg
       Fülberth, Marburg;  Prof. Dr.  Jörg Huffschmid,  Bremen;  Johanna
       Hund, Hamburg;  Prof. Dr.  H. J.  Krysmanski, Münster;  Prof. Dr.
       Lothar Peter,  Bremen; Prof. Dr. Jan Priewe, Darmstadt; Prof. Dr.
       Hans Jörg  Sandkühler,  Bremen;  Prof.  Dr.  Josef  Schleifstein,
       Frankfurt/M.; Dr.  Angelina Sörgel,  Bremen; Dr.  Robert Steiger-
       wald, Eschborn; Dr. Kurt Steinhaus, Düsseldorf.
       Die Beiräte  für "Marxistische  Studien. Jahrbuch  des IMSF"  und
       "Soziale Bewegungen.  Analyse und  Dokumentation des IMSF" wurden
       zum gleichen Zeitpunkt aufgelöst.
       

       zurück