Quelle: Jahrbuch des Inst. für Marxist. Studien und Forschungen 14/1988


       zurück

       
       ZEITTAFEL
       =========
       
       10. Mai 1774      Regierungsantritt Ludwigs XVI.
       20. Juli 1774     Turgot Marineminister
       12. November 1774 Wiedereröffnung des (feudalen) Parlaments
       5. Januar 1776    Turgot schafft den Frondienst ab
       12. Mai 1776      Absetzung Turgots. Wiederherstellung der Fron-
                         dienste
       Juni 1777         Necker wird Generalkontrolleur der Finanzen
       Februar 1781      Necker präsentiert einen Bericht über den
                         sozialen und ökonomischen Zustand Frankreichs
       19. Mai 1781      Demission Neckers
       10. November 1783 Calonne Generalkontrolleur der Finanzen
       10. August 1786   Calonne trägt dem König seinen Plan einer
                         Finanzreform vor
       22. Februar 1787  Eröffnung der ersten Notabelnversammlung zur
                         Beratung über die neuen Finanzpläne
       März 1787         Die Notabeln opponieren gegen die Pläne von
                         Calonne. Der Adel will nicht auf seine
                         Privilegien verzichten. Verlangen der
                         Einberufung der Generalstände
       8. April 1787     Entlassung Calonnes
       22. Mai 1787      Auflösung der ersten Notabelnversammlung
       August 1787       Aufruhr in Paris. Konflikt zwischen Krone und
                         Pariser Parlament
       19. November 1787 Wiederherstellung der Religionsfreiheit für die
                         Hugenotten
       Frühling und Som- Aufruhr in Rennes, Grenoble, Dijon. Toulouse
       mer 1788          und in Paris selbst
       8. August 1788    Versprechen der Regierung, die Generalstände
                         für den 1. Mai 1789 einzuberufen
       26. August 1788   Rückberufung Neckers. Wiedereinsetzung der
                         Parlamente
       6. November 1788  Zweite Notabelnversammlung
       27. Dezember 1788 Beschluß darüber, daß der Dritte Stand in der
                         Versammlung der Generalstände ebensoviele
                         Abgeordnete haben wird wie die beiden ersten
                         Stände zusammmen
       Januar 1789       Schrift von Emmanuel Sieyes "Was ist der dritte
                         Stand?"
       Februar bis Mai   Überall im Lande Redaktion der Beschwerdebriefe
       1789              (Cahiers de doléances), die Mißstände
                         beschreiben. Hungerrevolten in verschiedenen
                         Provinzen
       30. April 1789    Der bretonische Klub wird in Versailles
                         gegründet, der auch Abgeordnete aus anderen
                         Provinzen auf nimmt, darunter Maximilien
                         Robespierre (Keimzelle des Jakobiner-Klubs)
       5. Mai 1789       Eröffnung der Generalstände in Versailles
       17. Juni 1789     Der Dritte Stand erklärt sich zur
                         Nationalversammlung, der sich die anderen
                         Stände anschließen können
       20. Juni 1789     Da der Sitzungssaal verschlossen ist,
                         versammeln sich die Abgeordneten im Ballhaus
                         (Jeu de paume) und schwören, sich nicht wieder
                         zu trennen, bevor das Land eine Verfassung hat
       23. Juni 1789     Vergeblicher Versuch des Königs zur Auflösung
                         der Nationalversammlung
       11. Juli 1789     Staatsstreichversuch des Königs: Entlassung
                         Neckers, Zusammenziehung von Truppen
       12. und           Straßenkämpfe in Paris. Die Wahlmänner in
       13. Juli 1789     Paris übernehmen die kommunale Macht. Eine
                         Bürgermiliz wird geschaffen. Man verlangt vom
                         König den Rückzug der Truppen und die Übergabe
                         der Militärgewalt in der Hauptstadt an die
                         Bürgermiliz - der König weigert sich
       14. Juli 1789     Im Zeughaus werden die Waffen in Besitz genom-
                         men. Erstürmung der Bastille und Befreiung der
                         dort Gefangenen (die Bastille versinnbildlichte
                         den Despotismus der Krone)
       15. Juli 1789     Rückberufung Neckers. Beginn der Emigration der
                         konterrevolutionären Teile des Adels. Bailly
                         wird Bürgermeister von Paris. La Fayette wird
                         Kommandant der Nationalgarde
       Ende Juli bis     Bäuerliche Aufstände. Massenphänomen der
       Anfang August     "Großen Furcht" in den Provinzen. In
                         verschiedenen Provinzstädten Bildung von
                         Bürgergarden und Konstituierung von
                         Kommunalverwaltungen
       4. August 1789    Auf Vorschlag des Vicomte de Noailles werden
                         durch die Nationalversammlung die Frondienste,
                         die adligen Steuervorrechte, die feudalen Jagd-
                         rechte und Gerichtsrechte, der kirchliche
                         Zehnte und andere Privilegien abgeschafft
       26. August 1789   Annahme der Erklärung der Menschen- und
                         Bürgerrechte
       12. September     Die Zeitung von Jean Paul Marat "Volksfreund"
       1789              (Ami du peuple) erscheint zum ersten Mal
       5./6. Oktober     Nachrichten über das offen konterrevolutionäre
       1789              Verhalten der Offiziere bei einem Bankett der
                         Leibwache (1. Oktober) und die sich verstär-
                         kende Hungers not lösen den Marsch der Pariser
                         Volksmassen (aktivistisch die Frauen darunter)
                         nach Versailles aus. Der königliche Hof und die
                         Nationalversammlung werden nach Paris geholt.
                         Der Bretonische Klub findet seinen Sitz im
                         Jakobinerkloster.
       9. November  1789   Erste Sitzung der Verfassunggebenden Versamm-
       lung
                         in der Manege der Tuilerien
       19. Dezember 1789 Gesetz über die Ausgabe von Papiergeldscheinen
                         (Assignaten), gedeckt durch den Wert der
                         Nationalgüter (Verstaatlichte Kirchengüter)
       13. Februar 1790  Aufhebung der Klöster
       April/Juni 1790   Unruhen im Südosten
       19. Juni  1790       Abschaffung  aller Privilegien des Adels als
       Stand
       12. Juli 1790     Verabschiedung der Zivilverfassung des Klerus
       31. August 1790   In Nancy werden die patriotischen
                         Schweizergarden von dem Befehlshaber von Metz,
                         dem Marquis de Bouillé, niedergeschlagen, die
                         Anführer hingerichtet bzw. auf die Galeeren
                         geschickt
       27. November 1790 Beschluß der Verfassunggebenden Versammlung
                         über einen Schwur auf Nation, Gesetz und König
                         für alle Staatsbeamten, also auch die Priester
       2. April 1791     Tod Mirabeaus
       14. April 1791    Gesetz Le Chapelier: Koalitionsverbot und
                         Streikverbot
       20./21. Juni 1791 Fluchtversuch der königlichen Familie.
                         Festnahme und Rückführung nach Paris
       16. Juli 1791     Spaltung des Jakobinerklubs: Barnave, die
                         Brüder Lameth u.a. Anhänger einer
                         konstitutionellen Monarchie treten aus und
                         bilden den Feuillantiner Klub. Die verblei-
                         benden Radikalen sprechen sich -  ebenso wie
                         der Cordelier-Klub - für die Republik aus
       22. August 1791   Aufstand der Negersklaven auf Haiti
       27. August 1791   Der Kaiser und der König von Preußen erklären
                         in der Deklaration von Pillnitz die Lage des
                         französischen Königs als ein gemeinschaftliches
                         Interesse aller Könige Europas. Sie verbinden
                         damit die Erklärung ihrer grundsätzlichen
                         Bereitschaft, militärisch zu intervenieren
       14. September     Eid des Königs auf die am 3. September verkün-
       1791              dete Verfassung
       1. Oktober 1791   Erste Sitzung der Gesetzgebenden Versammlung.
                         264 Feuillantiner (Anhänger der konstitutionel-
                         len Monarchie), 136 Jakobiner (Gemäßigte
                         Jakobiner: Girondisten; radikale Jakobiner
                         unter Führung Dantons. Robespierre konzentriert
                         seine Arbeit auf den Jakobiner-Klub). 350 Unab-
                         hängige
       November/Dezember Dekret über die Emigranten, die zu Verdächtigen
       1791              erklärt werden, Veto des Königs gegen das
                         Dekret. Beginn der Kriegspropaganda der
                         Girondisten. Robespierre agitiert im Klub gegen
                         den Krieg
       2. Januar 1792    Dritte Rede Robespierres gegen den Krieg
       Januar-März 1792  Unruhen in Paris und auf dem Lande wegen der
                         Teuerung
       15. März 1792     Jakobinisches Kabinett der Girondisten
                         (Minister Roland)
       20. April 1792    Kriegserklärung an den "König von Ungarn und
                         Böhmen"
       27. Mai 1792      Dekret über die Deportation der eidverweigern-
                         den Priester
       11. Juni 1792     Veto des Königs gegen das Dekret
       12. Juni 1792     Der König entläßt das Kabinett Roland
       Juli 1792         Der zweite Teil des Werks "Die Rechte des Men-
                         schen" von Thomas Paine erscheint (englische
                         Antwort an den englischen Konterrevolutionär
                         Edmund Burke).
                         Jakobiner und Cordeliers beginnen mit der
                         Kampagne gegen die Monarchie
       10. August 1792   Sturm auf die Tuilerien. Suspendierung der
                         Monarchie.
                         Girondistisches Ministerium mit Danton als
                         Justizminister und Roland als Innenminster
       13. August 1792   Internierung der königlichen Familie im Temple
       19. August 1792   La Fayette geht zu den Österreichern über
       2. bis 6.         Die "Septembermorde": Insassen der Gefängnisse
       September 1792    von Paris, zu einem großen Teil konterrevolu-
                         tionäre Gegner der Verfassung, werden von
                         eingedrungenen Volksmassen getötet
       20. September     Wendepunkt des Krieges mit der Kanonade von
       1792              Valmy
       21. September     Zusammentritt des Konvents, der die Gesetz-
       1792              gebende Versammlung ablöst: etwa 200 gemäßigte
                         Jakobiner (Girondisten), etwa 120 radikale
                         Jakobiner (Montagnards, Bergpartei), die
                         übrigen (von 750 insgesamt)  schwankend
                         ("Sumpf" oder "Ebene").
                         Errichtung der Republik
       13. November 1792 Beginn der Debatte über den Prozeß gegen
                         Ludwig XVI.
       20. November 1792 Zufällige Entdeckung der Geheimpapiere Ludwigs
                         XVI., die seine Verbindungen zu den auswärtigen
                         Feinden enthüllen
       18. Januar 1793   Abschluß des Prozesses: Die Aussetzung der
                         Vollstreckung der Todesstrafe wurde mit 380 zu
                         310 Stimmen verworfen
       20. Januar 1793   Der Volksvertreter Lepeletier de Saint Fargeau
                         wird von einem Konterrevolutionär ermordet
       21. Januar 1793   Ludwig XVI. wird hingerichtet
       1. Februar 1793   Kriegserklärung an England und die Niederlande
       7. März 1793      Kriegserklärung an Spanien
       11. März 1793     Konterrevolutionärer Aufstand in der Vendée
       30. März 1793     Georg Forster trägt den Beschluß des Rheinisch
                         Deutschen Nationalkonvents vor, Frankreich zu
                         bitten, die linksrheinischen Gebiete zu
                         annektieren. Beschluß der Annexion
       6. April 1793     Auf Antrag Dantons wird der Wohlfahrtsausschuß
                         errichtet April 1793 Prozeß gegen Marat, der
                         freigesprochen wird
       22. Mai 1793      Der Girondist Brissot fordert die Schließung
                         des Jakobinerklubs und die Auflösung der
                         radikalen Kommune von Paris
       31. Mai 1793      Aufstand der Pariser Sansculotten
       2. Juni 1793      Sieg des Aufstandes: Verhaftung von Führern der
                         Gironde. Beginn der "Jakobinerherrschaft"
       Juni 1793         Beginn des Bürgerkrieges der Gironde in den
                         Provinzen
       24. Juni 1793     Annahme der jakobinisch-republikanischen
                         Verfassung durch den Konvent
       25. Juni 1793     Jacques Roux verliest das Manifest der Enragés
                         im Konvent
       13. Juli 1793     Charlotte Corday ermordet Jean Paul Marat
       27. Juli 1793     Robespierre wird in den Wohlfahrtsausschuß
                         gewählt
       4. August 1793    Volksentscheid über die jakobinische
                         Verfassung: Annahme mit 1 800 000 : 18 000
       5. September 1793 Aufstandsversuch der Sansculotten gegen den
                         Konvent. Die Autorität des Wohlfahrtsaus-
                         schusses bleibt bestehen. Jacques Roux wird
                         verhaftet
       17. September     Gesetz über die Verdächtigen: Beginn des
       1793              "Großen Terrors"
       10. Oktober 1793  Bildung der Revolutionsregierung. Der
                         Wohlfahrtsausschuß erhält diktatorische
                         Vollmachten. Das Inkrafttreten der Verfassung
                         wird bis zum Friedensschluß zurückgestellt
       31. Oktober 1793  Hinrichtung von Brissot und Vergniaud
       8. November 1793  Hinrichtung von Barnave und Madame Roland
       21. November 1793 Robespierre kritisiert die antichristlichen
                         Aktionen von Hébert und tritt für
                         Religionsfreiheit ein
       23. Dezember 1793 Sieg über den Aufstand in der Vendée
       4. Februar 1794   Dekret über die Abschaffung der Sklaverei in
                         den Kolonien
       10. Februar 1794  Selbstmord von Jacques Roux im Gefängnis
       Februar 1794      Agitation der radikalen Jakobiner
       14. März 1794     Verhaftung von Hebert und seinen Anhängern
       24. März 1794     Hinrichtung von Hebert
       5. April 1794     Hinrichtung von Danton
       8. Juni 1794      Fest des Höchsten Wesens
       15. Juni 1794     Mißglücktes Attentat auf Robespierre
       Juni/Juli 1794    Militärische Wende zu Gunsten der Revolution.
                         Die Gesetze über das Lohnmaximum führen zur
                         Entfremdung der plebejischen Kräfte von den
                         Robespierristen
       24. Juli 1794     Verhaftung der Wiener Jakobiner
       24. Juli 1794     Sturz Robespierres, Verhaftung, Hinrichtung
       (9. Thermidor II) ohne Prozeß am 28. Juli
       Ende Juli 1794    Hinrichtung der Mitglieder des Revolutions-
                         tribunals, der Wortführer der Kommune von Paris
                         und anderer Robespierristen
       August 1794       Militärische Erfolge. Reorganisation der
                         Regierungs- und Verwaltungsorgane des
                         Thermidor-Konvents
       Ab September 1794 Beginn des Weißen Terrors in Paris und den Pro-
       vinzen.           Ausschreitungen der großbürgerlichen Jugend
                         (Jeunesse dorée) gegen Sansculotten, Jakobiner
                         und alle plebejischen Elemente, die auf den
                         Straßen sind
       5. Oktober 1794   Babeufs Zeitschrift Tribun du Peuple
                         (Volkstribun) beginnt zu erscheinen
       11. November 1794 Der Jakobinerklub wird geschlossen
       8. Dezember 1794  Rückberufung der pro-girondistischen Konvents-
                         mitglieder. Aufhebung der Maximum-Gesetze,
                         zugleich Teuerung und Hunger
       1. April  1795     Erfolgloser Aufstand der durch Hunger und Ver-
       (12. Germinal       sorgungsschwierigkeiten aufgebrachten Sanscu-
       lot-IIl)          ten, denen jetzt jede Organisation fehlt
       5. April 1795     Baseler Frieden mit Preußen
       16. Mai 1795      Frieden mit den Niederlanden. Errichtung der
                         batavischen Republik
       20.-23. Mai 1795  Erneut blutig niedergeschlagener Sansculotten-
       (1.-4. Prairial   aufstand. Hinrichtung einiger Jakobiner
       III)
       22. August 1795   Verkündung der Direktorialverfassung
       5. Oktober 1795   Konterrevolutionärer Aufstand in Paris,
       (13. Vendemiaire  militärisch niedergeschlagen von Napoleon
       IV)               Bonaparte
       31. Oktober 1795  Bildung des ersten Direktoriums aus Barras,
                         Reubell, Letourneur, Carnot, LaReveillière-
                         Lepaux
       30. März 1796     Bonaparte beginnt seinen Feldzug in Italien
       10. Mai 1796      Babeuf und seine Anhänger, die einen Aufstand
                         für eine Republik der Gleichen und die Rückkehr
                         zur Jakobinerverfassung planen, werden einen
                         Tag vor Aufstandsbeginn verhaftet
       31. Dezember 1796 Cispadanische Republik
       18. April 1797    Waffenstillstand von Leoben mit Österreich
       21. Mai 1797      Prozeß und Verteidigungsrede von Babeuf und
                         seine Verurteilung
       6. Juni 1797      Ligurische Republik
       9. Juli 1797      Cisalpinische Republik
       4. September 1797 Staatsstreich der Direktoren Barras, Reubell
       (18. Fructidor V) und LaReveillière mit militärischer
                         Unterstützung von Bonaparte gegen die
                         royalistisch-großbürgerliche Gefahr ebenso wie
                         gegen die Agitation für die Verfassung von
                         1793
       17. Oktober 1797  Friede von Campo Formio mit Österreich
       16. Dezember 1797 Beginn des Friedenskongresses in Rastatt
       9. Februar 1798   Helvetische Republik
       15. Februar 1798  Römische Republik. Gefangennahme des Papstes
       19. Mai 1798      Bonaparte schifft seine Armee nach Ägypten ein
       24. Dezember 1798 Russisch-türkische Allianz. Beginn der 2.
                         Koalition gegen Frankreich, der sich
                         Großbritannien am 2. Januar anschließt
       23. Januar 1799   Parthenopäische Republik
       28. April 1799    Ermordung der französischen Delegierten auf dem
                         Rastatter Kongreß durch österreichische
                         Husaren. Militärische Gefahren
       18. Juni 1799     Staatsstreich der Kammern gegen das
       (30. Prairial     Direktorium. Entschiedene Republikaner werden
       VII)              in die Regierung berufen. Die Jakobiner-Klubs
                         werden wieder eröffnet
       8. Oktober 1799   Rückkehr Bonapartes
       9. November 1799  Staatsstreich Bonapartes mit Hilfe von Sieyès,
       (18. Brumaire     Taleyrand und Fouché
       VIII)
       10. November 1799 Provisorische Regierung aus drei Konsuln:
                         Bonaparte, Sieyès, Ducos
       13. Dezember 1799 Konsulatsverfassung. Erster Konsul Bonaparte
       15. Dezember 1799 Erklärung Napoleon Bonapartes, die Revolution
                         halte an ihren Grundsätzen fest und sei beendet
       

       zurück